Datenschutzerklärung



Verantwortlich für den Datenschutz
Verantwortlich im Sinne der Datenschutzgesetze, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) ist:

Raupp Design GmbH
Günther Raupp
Bei der Bergkelter 5
71711 Murr

Phone: +49 (0) 7144-82 33 20
E-Mail: info@raupp.com

Die Benennung eines Datenschutzbeauftragten erfolgt nicht, da §37 DSGVO nicht zutrifft.


Ihre Rechte
Unter den oben genannten Kontaktdaten können Sie jederzeit folgende Rechte ausüben:

Auskunft über ihre bei uns gespeicherten Daten und deren Verarbeitung einholen
Ihre gespeicherten Daten ggf. berichtigen lassen
Ihre gespeicherten Daten löschen lassen, soweit dies gesetzlich zulässig ist
die Verarbeitung Ihrer Daten einschränken
der Verarbeitung Ihrer Daten insgesamt widersprechen
evt. erteilte Einwilligungen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen

Sollten Sie eine Verletzung Ihrer Datenschutzrechte vermuten, können Sie sich jederzeit mit einer Beschwerde an die für Sie zuständige Aufsichtsbehörde wenden. Eine Liste der Behörden finden Sie hier: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html


Allgemeines zur Datenverarbeitung
Zweck und Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
Wir verarbeiten personenbezogenen Daten grundsätzlich nur soweit das erforderlich ist:
  • zur Bereitstellung unserer Website, unserer Inhalte und Leistungen
  • zur Abwicklung von Verträgen oder vor-/nachvertraglichen Maßnahmen
  • zur Erfüllung von rechtlichen Verpflichtungen
Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet bzw. vorgeschrieben ist.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.
Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.
Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Datenlöschung, Datensperrung und Speicherdauer
Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.


Bereitstellung der Website

Server-Logfiles
Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten werden hierbei erhoben:
  • IP-Adresse des Nutzers
  • Betriebssystem, Browsertyp und die verwendete Version
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
Die Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt. Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit. Diese Logfiles werden nach 10 Tagen gelöscht.
Die Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1f DSGVO.

Verwendung von Cookies
Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Wir setzen Cookies für folgende Zwecke ein:
a) Die Verwendung technisch notwendiger Cookies erfolgt, um die Nutzung von Websites für die Nutzer zu ermöglichen und/oder zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. U.a. sind dies:
  • Speicherung von Login-Informationen (Session),
  • Verbindung (Session) mit dem Backend unserer Webseite
  • Zwischenspeicherung von benutzerspezifischen Einstellungen
  • Merken von Suchbegriffen
  • Zudem erfordern einige Elemente unserer Internetseite, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.
Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von technisch notwendigen Cookies ist Art. 6 Abs. 1f DSGVO.

b) Die Verwendung von technisch nicht zwingend notwendigen Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter dem folgenden Punkt "Webanalyse durch Matomo".
Beim Aufruf unserer Website werden die Nutzer durch einen Infobanner über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken informiert und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies zu Analysezwecken ist bei Vorliegen einer diesbezüglichen Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1a DSGVO.

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, kann die Website möglicherweise ganz oder in Teilen nicht mehr genutzt werden.

Webanalyse durch Matomo (ehemals PIWIK)
Wir nutzen auf unserer Website das Open-Source-Software-Tool Matomo (ehemals PIWIK) zur Analyse der Nutzung unserer Website. Die Software setzt ein Cookie auf dem Rechner der Nutzer (zu Cookies siehe bereits oben). Werden Einzelseiten unserer Website aufgerufen, so werden folgende Daten gespeichert:
  • Zwei Bytes der IP-Adresse des aufrufenden Systems des Nutzers
  • Die aufgerufene Webseite
  • Die Website, von der der Nutzer auf die aufgerufene Webseite gelangt ist (Referrer)
  • Die Unterseiten, die von der aufgerufenen Webseite aus aufgerufen werden
  • Die Verweildauer auf der Webseite
  • Die Häufigkeit des Aufrufs der Webseite
Die Software läuft dabei ausschließlich auf den Servern unseres Dienstleister Frontend.biz GmbH, München (analytics.frontend.biz). Serverstandort ist Deutschland. Eine Speicherung der personenbezogenen Daten der Nutzer findet nur dort statt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.
Die Software ist so eingestellt, dass die Do-not-Track Einstellung Ihres Browsers berücksichtigt wird. Die IP-Adressen werden nicht vollständig gespeichert, sondern 2 Bytes der IP-Adresse werden maskiert (Bsp.: 192.168.xxx.xxx). Auf diese Weise ist eine Zuordnung der gekürzten IP-Adresse zum aufrufenden Rechner nicht mehr möglich. Die Daten werden nach 180 Tagen gelöscht.

Die Verarbeitung dieser Daten ermöglicht uns eine Analyse der Nutzung unserer Website. Dies hilft uns dabei unsere Webseite und deren Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1f DSGVO.
Durch die Anonymisierung der IP-Adresse wird dem Interesse der Nutzer an deren Schutz personenbezogener Daten hinreichend Rechnung getragen.

Wir bieten unseren Nutzern die Möglichkeit eines Opt-Out aus dem Analyseverfahren. Hierzu müssen Sie dem entsprechenden Link folgen. Es wird ein weiterer Cookie auf ihrem System gesetzt, der unserem System signalisiert die Nutzunngsdaten nicht zu speichern. Löschen Sie den entsprechenden Cookie zwischenzeitlich von Ihrem System, so muss der Opt-Out-Cookie erneut gesetzt werden.
Nähere Informationen zu den Privatsphären-Einstellungen der Matomo Software finden Sie unter folgendem Link: https://matomo.org/docs/privacy/.


Newsletter
Bei Anmeldung zum Newsletter wird Ihre E-Mail-Adresse für eigene Werbezwecke genutzt, bis Sie sich vom Newsletter abmelden. Die Abmeldung ist jederzeit möglich. Die Einwilligung haben Sie gesondert oder ggf. im Verlauf des Bestellprozesses ausdrücklich erteilt: Newsletter abonnieren
Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Wenn Sie den Newsletter nicht weiter beziehen wollen, dann können Sie sich folgendermaßen abmelden: Über einen Abmeldelink im Newsletter



Abwicklung von Verträgen oder vor-/nachvertraglichen Maßnahmen
Kontaktdaten

Wenn Sie mit uns oder wir mit Ihnen in Kontakt treten, erfassen und speichern wir die folgenden personenbezogenen Daten:
  • Vor- & Nachname, Anrede und ggf. Titel
  • ggf. Firmenname und Abteilung
  • Anschrift
  • Telefon, Fax und Mobilfunk-Nummern
  • E-Mail Adressen
  • Homepage-URL
  • sonstige Kommunikationswege
  • Geburtstag
  • bevorzugte Sprache für die Kontaktaufnahme
Wir nutzen die gespeicherten Daten, um mit Ihnen zu kommunizieren, Ihre Anfragen zu beantworten, Sie zu informieren und zur Abwicklung von Verträgen sowie vor- und nachvertraglichen Maßnahmen (z.B. Angebotserstellung, Kundenzufriedenheit, etc..).
Die Speicherung der Daten erfolgt auf Passwort-geschützten Systemen mit eingeschränkter Zugriffsberechtigung. Die Daten werden ausschließlich im minimal erforderlichen Umfang, zweckbestimmt an Dritte weitergegeben, um von uns Beauftragte Leistungen zu übernehmen (z.B. Zustellung von Sendungen, Zahlungsabwicklung, Versand von Werbepost, etc..). Eine Weitergabe zur unbestimmten Nutzung erfolgt nicht.
Die Daten werden für die Dauer von max. 10 Jahren nach der letzten Nutzung gespeichert, bzw. nach den gesetzlichen Anforderungen für die Vertragsabwicklung.
Sie können der Speicherung und Nutzung der Daten jederzeit nach Maßgabe der DSGVO widersprechen (Siehe „Ihre Rechte“).
Die Rechtsgrundlage für unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der Kontaktdaten ist Art. 6 Abs. 1f DSGVO.

Kommunikation & Vertragsabwicklung
Informationen, die im Rahmen der wechselseitigen Kommunikation bzw. Vertragsabwicklung ausgetauscht werden, werden ebenfalls auf unseren abgesicherten Servern (Standort Deutschland) gespeichert. Dies können z.B. E-Mails, gescannte Brief, Dateien, Text- und Bildnachrichten, Angebote, Lieferscheine, Rechnungen, etc. sein. Eine genaue Erhebung, welche personenbezogenen Daten in diesen Kommunikationsunterlagen enthalten sind, wird von uns nicht durchgeführt.
Diese Kommunikationsdaten werden für die Dauer von 10 Jahren gespeichert bzw. nach den gesetzlichen Anforderungen für Vertragsabwicklung.

Aufgrund der allgemeinen Verbreitung der Kommunikationsmittel und der für die Anbieter dieser Kommunikationsmittel ebenso geltenden gesetzlichen Regelungen nach DSGVO, denen Sie dort zugestimmt haben, gehen wir von Ihrer impliziten Einwilligung zur Nutzung dieser Kommunikationskanäle und der Speicherung der entsprechenden Daten aus.
Sie können der Speicherung und Nutzung der Daten jederzeit nach Maßgabe der DSGVO widersprechen (Siehe „Ihre Rechte“).
Die Rechtsgrundlage für unser berechtigtes Interesse an der Nutzung der Kommunikationskanäle und der Speicherung der Kommunikation ist Art. 6 Abs. 1f DSGVO.


Erfüllung von rechtlichen Verpflichtungen
Daten für das Finanzamt

Rechnungs- und Lieferdaten werden von uns zusammen mit den darin ggf. enthaltenen personenbezogenen Daten nach Maßgabe der gesetzlichen Verpflichtungen für 10 Jahre archiviert.